Brandl & Talos berät Biotech Start-up Sarcura bei EUR 2,5 Mio. Seed Finanzierungsrunde

 

 

 

 

 

 

 

 

Wien, 19. November 2020 Sarcura GmbH, ein in Wien ansässiges Biotech Start-up, sichert sich im Rahmen ihrer Seed-Finanzierungsrunde 2,5 Millionen Euro von renommierten Risikokapitalinvestoren, darunter IST Cube, Nina Capital und Axilium Capital.

Sarcura arbeitet an der Entwicklung einer innovativen Fertigungsplattform für autologe Zelltherapien. Das interdisziplinäre Gründerteam vereint Mikrofluidik und Mikrochip-Technologie, um die industrielle Herstellung personalisierter Zelltherapien zu revolutionieren. Dabei soll eine vollständige Automatisierung der Herstellung hochwirksamer, lebender Medikamente durch Echtzeit Prozess- und Inline-Qualitätskontrolle auf zellulärer Ebene ermöglicht werden. Mit dem Investment wird Sarcura die Entwicklung ihres ersten Produkts, einen GMP-Zellsortierer, vorantreiben.

Das Brandl & Talos Transaktionsteam bildeten Markus Arzt und Adrian Zuschmann.

Wir freuen uns sehr, dass Sarcura bei ihrer Seed Finanzierungsrunde auf unsere Expertise vertraut hat. Das Start-up verfügt über ein vielversprechendes Gründerteam und will einen wesentlichen Beitrag zur industriellen Herstellung personalisierter Zelltherapien leisten. Wir hoffen, dass Sarcura durch das Investment ihr Vorhaben erfolgreich starten kann.” Markus Arzt, Rechtsanwalt bei Brandl & Talos.

Pressekontakt:
Andrea Blama
T +43 1 522 5700-82
communications@btp.at

Foto:  Markus Arzt.

Mag. Markus Arzt