Über Andrea Blama

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Andrea Blama, 287 Blog Beiträge geschrieben.

Geschäftsführerhaftung – vertragliche Verkürzung der Verjährungsfrist unzulässig

Ersatzansprüche der GmbH gegenüber "ihren" Geschäftsführern verjähren nach dem Gesetz binnen fünf Jahren. In der Praxis werden aber oft kürzere Verjährungsfristen vereinbart. Damit sollen Geschäftsführer zu unternehmerischen Entscheidungen ermutigt werden, indem sie hinsichtlich einer möglichen Haftung nicht allzu lange im Unklaren bleiben. Nach einer aktuellen Entscheidung des OGH sind solche Verkürzungen jedoch unwirksam.

Von |2020-12-29T14:47:55+01:0029. Dezember 2020|

Brandl & Talos und SMP beraten System Industrie Electronic Holding AG beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Elektromotorenwerk Grünhain GmbH

System Industrie Electronic Holding AG erwirbt 70,1% an der Elektromotorenwerk Grünhain GmbH, einem Entwickler und Hersteller von Antrieben und Antriebskomponenten für verschiedenste Industrieanwendungen. Das Brandl & Talos-Transaktionsteam um Roman Rericha und Stephan Strass hat die S.I.E. Holding gemeinsam mit SMP Law (Tim Schloesser und Leonie Hartz) im Erwerbsprozess beraten.

Von |2020-12-18T09:20:14+01:0018. Dezember 2020|

AssistentIn (40h/Woche)

Brandl & Talos ist eine der führenden Wirtschaftsanwaltskanzleien Österreichs, die seit 20 Jahren erfolgreich am heimischen Markt vertreten ist. Zur Verstärkung unseres Backoffice-Teams suchen wir aktuell eine/n teamorientierte/n AssistentIn (40h/Woche).

Von |2020-12-16T14:52:15+01:0016. Dezember 2020|

New challenges: E-Sports als Sport oder Spielerei?

E-Sports, also kompetitives Video- bzw Computerspielen, ist in Österreich schon lange kein Randphänomen mehr. Dennoch befindet sich E-Sports noch in einer rechtlichen Grauzone. Doch das Warten auf klare gesetzliche Regelungen hat nunmehr vielleicht ein Ende: Der Sportausschuss im Nationalrat hat es sich nämlich zur Aufgabe gemacht, rechtliche Rahmenbedingungen für E-Sports zu schaffen.

Von |2020-12-11T14:37:00+01:0011. Dezember 2020|

EuGH widerspricht EU Kommission und bestätigt: Cannabidiol (CBD) ist kein Suchtmittel und fällt unter den freien Warenverkehr (Art 34 und 36 AEUV)

Wegweisendes EuGH-Urteil als Türöffner für neue Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten in der CBD-Branche Der EuGH hat mit seinem gestrigen Urteil in der Rs BS und CA, C‑663/18, der schrittweisen globalen Liberalisierung von Cannabisprodukten ein weiteres Kapital hinzugefügt und den Weg zur weiteren Vermarktung von Cannabidiol (CBD)-Produkten geebnet. Ein Beitrag von Stephan Strass und Stefanie Hübner.

Von |2020-11-20T15:10:47+01:0020. November 2020|

Brandl & Talos berät aws Gründerfonds beim Einstieg in das Wiener Startup Rendity

aws Gründerfonds steigt als Leadinvestor im Rahmen einer Seed Finanzierungsrunde von 1,8 Millionen Euro mit anderen Investoren aus der Immobilien-Branche bei dem Wiener Startup Rendity ein. Mit dem Investment des aws Gründerfonds und den Immobilien-Experten soll das internationale Wachstum des Unternehmens, insbesondere die Expansion nach Deutschland, finanziert werden. Das Brandl & Talos Transaktionsteam bildeten Markus Arzt und Christina Bernhart.

Von |2020-11-12T12:00:55+01:0012. November 2020|

WiEReG-Compliance-Package erleichtert KYC-Prozesse

Mit 10. November treten die Gesetzesänderungen rund um das WiEReG-Compliance-Package in Kraft. Unternehmen können ab dann ihre KYC-Unterlagen an das Register der wirtschaftlichen Eigentümer übermitteln. Geldwäscheverpflichtete wie etwa Banken oder Steuerberater können dann direkt in diese Dokumente Einsicht nehmen und so mit weniger Aufwand ihren Pflichten zur Geldwäscheprävention nachkommen. Dadurch werden laufende Anfragen zwischen den einzelnen Unternehmen sowie das hin-und-her-Senden von Dokumenten vermieden und KYC-Prozesse entscheidend vereinfacht.

Von |2020-11-02T10:30:14+01:002. November 2020|

Brandl & Talos berät die “Ring” International Holding AG bei der Übernahme des Franchise-Geschäfts von Burger King in Skandinavien von Umoe Restaurants

"Ring" International Holding AG ("Ring") erwirbt von Umoe Restaurant AS das Franchise-Geschäft von Burger King in Norwegen, Schweden und Dänemark. Das Team von Brandl & Talos - unter der Leitung von Roman Rericha und Markus Arzt und unterstützt von Christina Bernhart und Adrian Zuschmann - begleitete seinen langjährigen Mandanten während der gesamten Transaktion als lead counsel und koordinierte die lokalen Anwälte in Norwegen (Wikborg | Rein), Schweden (Cirio) und Dänemark (Bruun & Hjejle).

Von |2020-10-30T15:17:42+01:0028. Oktober 2020|
Nach oben